Das Erbe des Puppenspielers

Beide Ausgaben von Heyne sind inzwischen vergriffen und ich habe die Rechte zurückbekommen. Darum konnte „Das Erbe des Puppenspielers“ nun als neue ungekürzte Ausgabe im Magma Verlag GbR erscheinen.

 

Dritte Ausgabe September 2012titelkopf

Das Erbe des Puppenspielers historischer Roman auf den Spuren Karls des Großen

Der Puppenspieler Meginhard schwört einen heiligen Eid, die Mörder seiner Mutter zu finden. Als er Karl dem Großen auf seinem Heereszug gegen die heidnischen Sachsen folgt, trifft er Gisela wieder, seine verloren geglaubte Gefährtin. Doch Meginhard kann nicht lieben, solange der Hass in ihm brennt. Und so lässt er sich auf eine gefährliche Verschwörung gegen Reich und Krone ein

Taschenbuch, 356 Seiten Magma Verlag GbR, 2012 ISBN: 978-3943992045amazon

Paperback 9,99 € bei Amazon bestellenamazon Kindle E-Book 3,99 € Download bei Amazon


Zweite Ausgabe Mai 2007titel2

Das Erbe des Puppenspielers Heyne Ausgabe als Taschenbuch Im Rahmen der Heyne Taschenbuchaktion „Eine Reise in die Vergangenheit“ erschien im Mai 2007 eine neue, und vor allem preiswertere Ausgabe meines Erstlings „Das Erbe des Puppenspielers“.
Weitere Autoren in dieser Reihe sind: Ellen Alpsten, Ralf Günther, Robert Harris, Tobsha Learner, Nuria Masot, Brigitte Riebe, Romain Sardou und Karla Weigand.

Heyne Taschenbuch, 512 Seiten, ISBN 3-453-72156-X, 978-3-453-72156-2

 

 


Erste Ausgabe August 2003titel

Das Erbe des Puppenspielers Heyne Originalausgabe als Klappenbroschur Bereits im Oktober 2003 erschien ein Nachdruck als zweite Auflage, sodass ich selber nur noch zwei Exemplare der Erstausgabe besitze: mein Lesungsexemplar und eines, das mir ein Freund geschickt hat.

Heyne Verlag, 495 Seiten Originalausgabe, ISBN 3-453-87030-1